Therapiespektrum

Nach Ihren Wünschen und Vorstellungen werden wir gemeinsam mit Ihnen einen Behandlungsplan erstellen, der Sie nicht überfordert. Transparenz ist uns wichtig, deshalb erklären wir jeden Behandlungsschritt und nehmen uns Zeit für Sie.

Implantate – ein Stück mehr Lebensqualität

Implantate – feste Zähne für mehr Lebensqualität

Immer mehr Menschen entscheiden sich heute für Zahnimplantate. Die künstlichen Zahnwurzeln sind eine moderne und langfristige Lösung zur Versorgung von Zahnlücken. Das Implantat fügt sich unauffällig in die Zahnreihe ein und sorgt für ein natürliches Kaugefühl. Ein Abschleifen von Zähnen kann vermieden werden, Kieferknochenabbau wird verhindert. Auch Zahnprothesen kann mit Zahnimplantaten fester Halt gegeben werden. Unsere Praxis ist durch die mehr als 25 jährige Erfahrung führend auf dem Gebiet der Implantologie. Die Operation wird nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen durch unseren Fachzahnarzt für Oralchirurgie Dr. Jan Wagner ausgeführt.

Ambulant und unter einem Dach: Alle erforderlichen Behandlungsschritte können durch die Spezialisierung der Behandler vor Ort erfolgen. Eine Überweisung ist nicht erforderlich. Mit modernsten Technologien und computergestützten 3D-Planungsmethoden gewährleisten wir neben großer Sicherheit auch einen reduzierten operativen Aufwand sowie bessere Kostenkontrolle.

Dr. Jan Wagner erläutert einem Patienten Zahnimplantate
Häufig gestellte Fragen

Was sind Zahnimplantate?

Als Implantate bezeichnet man in der Zahnheilkunde künstliche Zahnwurzeln, die in den Kiefer eingepflanzt werden können, wenn der eigene Zahn verloren gegangen ist. Sie sind ein seit vielen Jahren bewährtes Therapiekonzept. Zur Versorgung fehlender Zähne sind Implantate immer dann besonders geeignet, wenn Nachbarzähne einer Lücke noch gesund sind und somit ein Beschleifen der gesunden Zähne entfällt. In vielen Fällen lässt sich herausnehmbarer Zahnersatz vermeiden und komfortabel festsitzend gestalten. Speziell bei lockeren Prothesen im Unterkiefer ist mit dieser Methode fester Halt zu erreichen.

Gibt es Allergien oder Unverträglichkeiten gegen Implantate?

Reintitan wird seit mehr als 40 Jahren eingesetzt und dabei wurden keine allergischen Reaktionen festgestellt. Durch stetige Optimierung der Implantat-Oberflächen und modernste Technologien wird überdies die Sicherheit ständig erhöht. Wir arbeiten ausschließlich mit in Deutschland produzierten Implantat-Systemen und hochwertigsten Materialien

Ist eine Implantation schmerzhaft?

Das Zahnimplantat wird in lokaler Betäubung (bei Bedarf auch in Vollnarkose) schmerzlos an der gewünschten Stelle in den Kiefer eingepflanzt und benötigt eine gewisse Einheilphase bis es fest mit dem Knochen verwachsen ist. Danach kann der geplante prothetische Aufbau (Kronen, Brücken oder Prothesen) auf den Implantaten befestigt werden. In der Zwischenzeit erhält der Patient ein Provisorium. Eine verbindliche Entscheidung für oder gegen eine implantologische Behandlung ist jedoch erst nach der Voruntersuchung möglich. Nicht jeder Patient, der sich Implantate wünscht, ist auch dafür geeignet. Mangelndes Knochenangebot des Kiefers und diverse Allgemeinerkrankungen können den Erfolg in Frage stellen.

Implantation auch bei wenig Knochenangebot?

Eine Implantatversorgung ist durch moderne Operationstechnik und Regenerationsmaterialien auch in vielen Fällen mit geringem Knochenangebot möglich (Knochenaufbau im Bereich der Kieferhöhle, Knochenverbreiterung). In einigen Fällen führen wir eine 3D- Planung für eine computergesteuerte Implantation durch. Dadurch können wichtige Strukturen wie Nerven/Kieferhöhlen exakt dargestellt sowie die Qualität des Kieferknochens ermittelt werden. Die Implantate können so optimal positioniert werden. Die natürlichen Zähne werden vor der Implantation saniert. Zahnfleischerkrankungen müssen behandelt und ausgeheilt sein. Voraussetzung für einen langfristigen Erhalt der Zahnimplantate ist eine perfekte Mundhygiene. Regelmäßige Prophylaxesitzungen sind daher nach einer Implantation unbedingt anzuraten.

Gibt es eine bestimmte Lebensdauer für Implantate?

Nein. Bei sinnvoller Planung, fachgerechtem Einbringen und richtiger Pflege können Implantate ein Leben lang halten und Freude bereiten.

Bis zu welchem Alter kann ich Implantate bekommen?

Es gibt keine Altersbegrenzung, da der Knochen bis ins hohe Alter seine Regenerationsfähigkeit nicht verliert und somit einem Implantat die Chance bietet, fest und sicher integriert zu werden.

Implantate bei Osteoporose oder anderen Krankheitsbildern?

Osteoporose, andere chronische Erkrankungen oder die Einnahme blutverdünnender Medikamente stellen für eine Implantation generell kein Hindernis dar. In enger Abstimmung mit den behandelnden Ärzten entscheiden wir, ob in Ihrem speziellen Fall die Implantatversorgung möglich und sinnvoll ist.

Wie viel Schmerzen habe ich nach einer Implantation?

Bei normalen Implantationen sind in den meisten Fällen kaum bis gar keine Schmerzmittel nötig. Bei größeren Eingriffen mit Knochenaufbau wird von uns durch entsprechende Medikationen für eine schmerzfreie Abheilung gesorgt.

Wie erkenne ich einen erfahrenen Implantologen?

Jeder Zahnarzt darf Zahnimplantate setzen. Bereits mit 50 gesetzten Implantaten darf man den Tätigkeitsschwerpunkt “Implantologie” führen. Ob derjenige Zahnarzt, der mit diesem Tätigkeitsschwerpunkt wirbt, auch tatsächlich über die nötige Erfahrung verfügt, können Sie nur erfragen. 
Auf der sicheren Seite sind Sie in aller Regel, wenn Sie sich einem Facharzt mit entsprechender, langjähriger, chirurgischer Weiterbildung (Oralchirurgie/Kieferchirurgie) anvertrauen.
 Der häufig beworbene Master of Science (MSc) ist eine Zusatzbezeichnung, bei der über 2 Jahre in monatlichen Wochenendkursen vor allem theoretische Kenntnisse vermittelt werden.
 Der Implantologe Ihres Vertrauens sollte schwerpunktmäßig mehrere hundert Implantate im Jahr setzen und idealerweise darüber hinaus auch andere schwierige chirurgische Eingriffe routinemäßig durchführen, um eventuelle Komplikationen zu beherrschen.

vip

Dr. Jan Wagner ist Gründungsmitglied des Verbundes implantologischer Praxen (VIP), einem bundesweiten Zusammenschluss erfahrener und engagierter Spezialisten auf dem Gebiet der Implantologie. Der Verbund nimmt nur Ärzte mit fachärztlicher chirurgischer Weiterbildung auf.

Ästhetische Zahnheilkunde – schöne, weiße Zähne

Kleinigkeiten wie Zahnfehlstellungen oder Verfärbungen der Schneidezähne können zu einem perfekten Lächeln fehlen.

Mit modernen Techniken wie dem professionellen Bleichen oder hauchdünnen Keramikverblendschalen, so genannten Veneers, können wir Abhilfe schaffen. Sie können also in Zukunft mit Julia Roberts und Co. um die Wette lächeln!

Mit Hilfe von zahnfarbenen Kunststofffüllungen oder Keramikinlays können wir Löcher an den Backenzähnen praktisch unsichtbar schließen. Bei größeren Defekten bieten Keramikkronen eine hervorragende Ästhetik.

Um das Ergebnis dauerhaft zu erhalten bieten wir Ihnen die Professionelle Zahnreinigung durch unsere speziell ausgebildeten Prophylaxefachkräfte an. Ihre Zähne werden schonend gereinigt und somit optimal gepflegt und geschützt. Sie vermeiden damit langfristig Zahnprobleme und verbessern Ihre Gesundheit.

Ästhetische Zahnheilkunde bei dent.taurus Zahnärzte in Datteln: weiße Zähne, schönes Lächeln

Computergesteuerte Implantologie

Als Implantate bezeichnet man in der Zahnmedizin künstliche Zahnwurzeln, die in den Kiefer eingepflanzt werden können, wenn der eigene Zahn verloren gegangen ist. Sie sind ein seit vielen Jahren bewährtes Therapiekonzept.

Durch neue computergesteuerte Verfahren ist es möglich, den eigentlichen operativen Eingriff so klein und schonend wie möglich zu gestalten. Dabei können wir den Kiefer mit unserem hochmodernen Digitalen Volumentomographen dreidimensional darstellen. Im Anschluss wird die Operation am Computer geplant. Vorteile dieses Verfahrens sind die minimalinvasive Platzierung der Implantate, ohne große Schnitte machen zu müssen. Die Beschwerden und Schwellungen nach der Operation sind in der Regel geringer, die Erholungsphase nach dem Eingriff kürzer.

Ob die computergesteuerte Implantologie in Ihrem speziellen Fall anzuraten ist, entscheiden wir in einem individuellen Beratungsgespräch nach einer eingehenden Untersuchung. Dabei nehmen wir uns viel Zeit für Sie und erläutern Ihnen alle wichtigen Einzelheiten.

Computergesteuerte Implantologie bei dent.taurus Zahnärzte in Datteln

Kiefergelenk­behandlung / Funktions­analytische Therapie

Die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur (z.B. bei Schmerzen im Kopf-, Nacken- und Gesichtsbereich/Verspannungen der Gesichts-, Nacken- und Schultermuskulatur/Knackgeräuschen im Bereich der Kiefergelenke) wird in unserer Praxis mit modernsten Geräten durchgeführt.

So werden mit Hilfe eines elektronischen Vermessungsgerätes die genauen Bewegungen der Kiefergelenke in Form von Strecken und Winkeln aufgezeichnet und in einem Computersystem gespeichert.

Die gewonnenen Daten werden dann von einem qualifizierten Zahntechnikermeister in einen Artikulator (Gerät, welches die Kaubewegungen simuliert) eingegeben. Jetzt können entlastende Aufbissschienen nach den individuellen Patientenvorgaben hergestellt werden.

Häufig ist eine Kombination mit einer orthopädischen/physiotherapeutischen Behandlung sinnvoll.

Die Erhebung der Kiefergelenkbewegungen ist auch bei der Anfertigung von hochwertigem Zahnersatz unerlässlich. So werden spätere Korrekturen und Passungenauigkeiten des Zahnersatzes auf ein Minimum reduziert.

Dr. med. dent. Heike Kenter erklärt die funktionsanalytische Kiefergelenkbehandlung

Knochenaufbau

Wichtig für den dauerhaften Halt eines Zahnimplantates ist ausreichende Menge an Knochensubstanz. Bei fehlendem Knochen ist es dank moderner Techniken möglich, verloren gegangenen Knochen wieder aufzubauen.

Durch die Spezialisierung der Behandler können alle Eingriffe in unserer Praxis erfolgen. Dabei arbeiten wir nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. So kommen modernste Knochenersatzmaterialien und Spezialmembranen zum Einsatz, so dass in den meisten Fällen auf die Entnahme körpereigenen Knochens verzichtet werden kann. Der Knochenaufbau kann in lokaler Betäubung oder auf Wunsch auch in Vollnarkose erfolgen.

In einem persönlichen Gespräch klären wir Sie in Ruhe über den Eingriff auf und können Ihnen eventuelle Ängste nehmen.

Dr. Klaus Wagner erläutert einer Patientin die Möglichkeiten des Knochenaufbaus

Sanfte Behandlung durch Einsatz des Dentallasers

Laser sind vielseitig einsetzbar. Sie ermöglichen eine präzise Diagnostik, können Gewebe durchtrennen, Karies entfernen und Bakterien abtöten. Laser fördern die Wundheilung und können zahnmedizinischen Eingriffen ihren Schrecken nehmen, weil die Behandlung schneller, effektiver und schmerzärmer als auf herkömmliche Weise ablaufen kann.

Wir setzen die komfortable, moderne Lasertechnologie in unserer Praxis in den verschiedensten Bereichen ganz gezielt ein.

So zum Beispiel bei der Behandlung von Zahnfleischtaschen (Parodontitis), im Rahmen der Wurzelbehandlung zur Desinfektion des Wurzelkanals, in der Chirurgie (Behandlung ohne Skalpell), in der Implantologie sowie zur Wundheilung bei Entzündungen, Aphten und Herpes. Die Behandlung mit dem Dentallaser wird gerade bei der Behandlung von Zahnfleischerkrankungen immer häufiger in Anspruch genommen, da er eine hervorragende Ergänzung zur konventionellen Behandlung der Parodontitis darstellt.

Sanfte Behandlung durch Einsatz des Dentallasers

Meisterlabor

Durch unser Meisterlabor vor Ort (www.hartmann-dental.com) profitieren Sie von der direkten Abstimmung zwischen Zahnarzt und Zahntechniker. So können ästhetische Wünsche direkt umgesetzt werden. Es ist möglich, mit dem Zahntechnikermeister zusammen die Farbe und Form des neuen Zahnersatzes zu bestimmen und so ein perfektes Behandlungsergebnis zu erzielen.

Sind einmal Reparaturen erforderlich können diese in kürzester Zeit erledigt werden.

perfekter Service durch unser Meisterlabor vor Ort

Oralchirurgie – Mund-/Kieferchirurgie

Wir führen sämtliche chirurgischen Eingriffe im Zahn-, Mund- und Kieferbereich durch, z.B.:

  • minimalinvasive operative Weisheitszahnentfernung
  • Wurzelspitzenresektionen
  • präprothetische Chirurgie zur Verbesserung des Prothesenhaltes
  • kieferorthopädische Chirurgie
  • chirurgische Behandlung von Erkrankungen der Kieferhöhlen/Speicheldrüsen (z.B. Speichelsteine)
  • Behandlung und Nachsorge gut- und bösartiger Tumoren im Kopf-/Halsbereich
  • verschiedene Knochenaufbauten (Kieferhöhlenaufbau – Sinuslift/Knochenverbreiterung)
  • Einsetzen von Implantaten (künstlichen Zahnwurzeln)

Die Eingriffe erfolgen durch einen erfahrenen Oralchirurgen (Dr. Jan Wagner) in Lokalanästhesie, Sedierung oder bei Bedarf in Vollnarkose (z.B. Behindertenbehandlung). Die Vollnarkose führt ein Facharzt für Anästhesie durch.

Fachzahnarzt für Oralchirurgie Dr. Jan Wagner

Parodontologie

Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung leiden an Erkrankungen des Zahnfleisches (Gingivitis) oder des Zahnhalteapparates (Parodontitis).

Ein erstes Warnsignal der anfänglich schmerzlosen Erkrankung ist häufig das Zahnfleischbluten. Im fortgeschrittenen Stadium kommt es zu Zahnlockerung, Zahnwanderung und späterem Zahnverlust.

Die Parodontitis hat auch allgemeinmedizinische Relevanz. So steigt zum Beispiel das Risiko eine koronare Herzkrankheit (KHK) zu entwickeln erheblich. Außerdem erleiden Schwangere mit einer unbehandelten Parodontitis häufiger Fehlgeburten.

Eine moderne Parodontalbehandlung hat ihren Schrecken verloren. Mit neuartigen Ultraschallgeräten werden Ablagerungen auch in den tieferen Zahnfleischtaschen schonend, unter leichter örtlicher Betäubung, entfernt. Zusätzlich ist die Anwendung des Lasers in vielen Fällen sinnvoll (siehe Laserbehandlung).

Mit Hilfe modernster Knochenaufbaumaterialien ist es in vielen Fällen möglich, auch tiefere Knochendefekte wieder zu füllen (gesteuerte Geweberegeneration – GTR).

Für den Langzeiterfolg sind regelmäßige Kontrollen und Prophylaxemaßnahmen wie zum Beispiel die professionelle Zahnreinigung (PZR) unerlässlich.

Die Kontrolle der Kinderzähne durch den Zahnarzt kann im Alter vor Parodontose schützen

Professionelle Zahnreinigung

Die schmerzlose professionelle Zahnreinigung (PZR) ist unumstritten die wissenschaftlich anerkannteste Methode zur Vermeidung von Karies und Parodontitis. Sie ist auch wichtig für den dauerhaften Erfolg nach einer Parodontalbehandlung, nach der Versorgung mit Implantaten oder mit Zahnersatz.

Die professionelle Zahnreinigung umfasst:

  • Die Entfernung des Zahnsteins
  • Instrumentelle Zahnreinigung
  • Entfernung weicher und harter Zahnbeläge, besonders in den Zahnzwischenräumen, die beim Putzen schwer zu erreichen sind
  • Politur sämtlicher Zahnoberflächen
  • Fluoridierung mit Schutzlacken
  • Motivierung und Unterweisung in Mundhygiene
  • Professionelle Reinigung von festsitzendem und herausnehmbaren Zahnersatz und Suprakonstruktionen bei Implantaten

Der Vorteil für Sie als Patient ist eine umfassende Entfernung von Zahnbelägen und Bakterien und damit eine deutliche Verminderung des Risikos, an Karies oder Parodontitis zu erkranken. Mit der PZR werden Ihre Zähne optimal gepflegt und geschützt. Sie vermeiden damit langfristig Zahnprobleme und verbessern Ihre Gesundheit. Wir empfehlen deshalb, die PZR zweimal im Jahr durchführen zu lassen.

In unserer Praxis wird die professionelle Zahnreinigung ausschließlich von dafür speziell geschulten und weitergebildeten Fachhelferinnen durchgeführt.

schon den kleinsten Patienten bringen wir bei, wie man die Zähne optimal pflegt

Vollnarkose

In unserer Praxis besteht die Möglichkeit einer Behandlung unter Vollnarkose oder Sedierung (stressfreier Dämmerschlaf). Die Vollnarkose wird von einem Facharzt für Anästhesiologie (www.anaesthesie-roesing.de) in unseren Räumen durchgeführt. Die Behandlung unter Vollnarkose bietet sich vor allem dann an, wenn eine Behandlung in lokaler Betäubung nicht möglich ist (z.B. bei geistiger oder körperlicher Behinderung, Zahnarztphobie, größeren chirurgischen und implantologischen Eingriffen) – siehe auch Angstpatienten.

Narkosebehandlung bei dent.taurus Zahnärzte in Datteln

Vorsorge

Gesunde Zähne sind für das Wohlbefinden von großer Bedeutung. Deshalb ist es unser Ziel, die Zähne durch Vorsorgemaßnahmen (Prophylaxe) möglichst ein Leben lang gesund zu halten.

Die Individualprophylaxe ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Praxiskonzeptes.

Durch auf den einzelnen Patienten abgestimmte Prophylaxemaßnahmen erhalten Sie einen höchstmöglichen Schutz vor Karies und Parodontitis. Dazu gehört zum Beispiel die Professionelle Zahnreinigung, die Fluoridierung und die richtige Ernährung. Ein besonders wirksamer Schutz vor Karies ist die Fissurenversiegelung. Je regelmäßiger Sie an Prophylaxemaßnahmen teilnehmen, um so größer ist die Chance, Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch dauerhaft gesund zu erhalten. Nur durch die Kombination von regelmäßiger häuslicher Zahnpflege und professionellen Vorsorgebehandlungen ist dieses Ziel zu erreichen.

Individualprophylaxe Behandlung

Weisheitszahn­entfernung

Wir wenden moderne mikrochirurgische Verfahren für eine schonende und angstfreie Weisheitszahnentfernung an. Die Vorteile sind eine in der Regel nur minimale Schwellung sowie Narbenfreiheit. Die jungen Patienten sind nach zwei bis drei Tagen wieder voll schul- oder berufsfähig.

Der Eingriff kann in lokaler Betäubung, Sedierung („Dämmerschlaf“) oder Kurznarkose erfolgen. Während des Eingriffs kann gerne Musik über einen MP3-Player gehört werden!

angstfreie Weisheitszahnentfernung

Angst- und stressfreie Behandlung

Umfrageergebnisse sprechen eine deutliche Sprache: 75 Prozent der Befragten haben leichte bis mittlere Angst vor einer Zahnarztbehandlung. Starke Ängste geben 15 Prozent an. Nur fünf Prozent würde der Zahnarztbesuch nichts ausmachen. Personen mit starken Ängsten haben neben den gewöhnlichen Angstsymptomen (Herzrasen, Zittern) Angst, die Kontrolle zu verlieren, große Schmerzen zu haben oder eine Panikattacke zu bekommen.

Durch moderne Behandlungsverfahren können heute bereits im Vorfeld viele Ängste genommen werden. Sollten dennoch so ausgeprägte Angstzustände einer Behandlung im Wege stehen, haben wir unsere gesamte Praxis auf eine optimale und stressfreie Behandlung von Angstpatienten ausgerichtet:

In unserer Praxis besteht die Möglichkeit Operationen sowie aufwendige Zahnsanierungen unter Sedierung (stressfreier Dämmerschlaf) und Vollnarkose (Zusammenarbeit mit einem Facharzt für Anästhesie – www.anaesthesie-roesing.de) durchzuführen. Die Operation wird so angst- und stressfrei für den Patienten.

Nach einem ausführlichen Gespräch und einer fundierten Beratung entscheiden wir gemeinsam, welcher Weg und welche Anästhesieform für den Patienten das Optimum darstellt.

Fachzahnarzt für Oralchirurgie Dr. Jan Wagner sorgt für eine Angst- und stressfreie Behandlung
Top